Dinghofer-Symposium 2015: „Die Entwicklung der Grund- und Freiheitsrechte im Spannungsfeld zwischen laizistischem Staat und religiösem Fundamentalismus“

97. Gedenktag der Republiksverkündung:

Am 12. November 2015 jährte sich die Republiksverkündung durch Dr. Franz Dinghofer 1918 zum 97. Mal.

Aus diesem Anlass fand am 10. November 2015 das jährliche Dinghofer-Symposium unter dem Titel

„Die Entwicklung der Grund- und Freiheitsrechte im Spannungsfeld zwischen laizistischem Staat und religiösem Fundamentalismus“

um 17 Uhr im Abgeordnetensprechzimmer des österreichischen Parlaments statt.

Vortragender war:

Univ.-Doz. Dr. Michael Ley
Privatdozent für Politikwissenschaft, Buchautor
Brauchen wir einen neuen Leviathan?

Begrüßung: Ing. Norbert Hofer, Dritter Präsident des Nationalrates der Republik Österreich
Moderation: Dr. Walter Rosenkranz, Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat
Einleitende Wort: Dr. Martin Graf, Präsident des DI-Institutes
Medaillenverleihung:
Staatssekretär a.D. Michael Büge, B! Gothia Berlin, in der Kategorie „Verdienste um die Demokratie“ (Laudator: Dr. Dieter Stein, Chefredakteur der „Jungen Freiheit“)
Altdekan o. Univ.-Prof. Dr. Siegfried Selberherr, Technische Universität Wien, in der Kategorie „Verdienste um die Wissenschaften“ (Laudator: Altrektor em. o. Univ.-Prof. Dr. Fritz Paschke, Technische Universität Wien)